Weinböhla

Weinböhla – staatlich anerkannter Erholungsort

Der Ort mit alter Weinbautradition hat seinen ländlichen Charme bewahrt und sich im Einklang mit Modernem zum staatlich anerkannten Erholungsort gemausert. Weinböhla gehört zu den klimatisch mildesten Orten Sachsens, bedingt durch seine Lage an den Ausläufern der sonnigen Elbtalhänge. Die im 12. Jahrhundert einsetzende Weinkultur wurde 1513 zum Namensgeber der Gemeinde. 2016 jährt sich die erstmalig urkundliche Benennung als Weinböhla zum 666. Mal. Viele Traditionen rund um den Wein werden deshalb noch bewusster gelebt und erlebbar gemacht. Die Zeugnisse des Weinbaus werden im Heimatmuseum des historischen Weinböhlaer Weinguts „Peterkeller“ bewahrt. Auf ca. 25 ha stehen heute in Weinböhla Reben. 5,5 ha davon werden von Kleinwinzern bewirtschaftet, die zumeist in der Weinbaugemeinschaft Weinböhla organisiert sind und ihre Trauben in der Winzergenossenschaft Meißen keltern lassen. Mit einem Blick vom Wartturm auf den Ratsweinberg kann man sich von der Arbeit der Winzer überzeugen.

Gemeinde_Weinboehla_1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jedes Jahr am letzten Sonnabend im Juni laden die Winzer in den Ratsweinberg zum „Offenen Weinberg“ ein. Zum deutschen Weinwanderwochenende, immer das letzte im April, bieten die Winzer Führungen durch die Weinberge und der Lions Club Weinböhla eine Wanderweinprobe mit Rebstock-Pflanzung zur Erweiterung des Weinlehrpfades an. Am ersten Septemberwochenende eröffnet das Winzerstraßenfest den Reigen der Weinfeste im Elbland. Wanderer entdecken Weinböhla am besten entlang der Weinberge auf der 4. Etappe des Sächsischen Weinwanderweges. Auch Radfahrer sind herzlich willkommen – zum Beispiel auf der Radroute rund um den Erholungsort oder einem der zahlreichen Radwege, die durch den angrenzenden Friedewald oder zum Elberadweg führen.

Touristinformation Weinböhla
Kirchplatz 2 · 01689 Weinböhla
Tel: 035243/56 000
Fax: 035243/56 00 56
www.weinboehla.de

Eingetragen in: Kommunen
Gemeinde_Weinboehla_1