Wandern und lauschen: Erster Audioguide zum Sächsischen Weinwanderweg

Sonnenverwöhnte Steillagen, warme Sandsteinmauern, der Fluss mit seinen naturbelassenen Ufern und immer wieder Weingüter und Straußwirtschaften: Auf 90 Kilometer schlängelt sich der Sächsische Weinwanderweg durch das liebliche Elbtal bei Dresden. Die Route führt von Pirna über Dresden, Radebeul, Coswig, Weinböhla, Niederau und Meißen bis nach Diesbar-Seußlitz – einmal durch eines der kleinsten Weinanbaugebiete Deutschlands. Jetzt gibt es erstmals einen Audioguide fürs Smartphone zum Weg. An zehn Stationen geben Winzer und Weinbotschafter Einblicke in die faszinierende Welt des sächsischen Weins. Wanderer können an ausgewählten Orten einen QR-Code scannen und zum Ausblick die passenden Geschichte hören. In den nächsten Wochen werden die Informationstafeln dafür aufgestellt. Die Internetseite www.weinwandern-sachsen.de mit vielfältigen Reise- und Serviceinfos zum Weg ist jetzt bereits online. Der Weg kann in sechs Etappen zwischen 15 und 18 Kilometern gewandert werden.

Der Audioguide ist eine Frucht des letzten „So geht sächsisch“-Ideenwettbewerbs für Tourismusprojekte in Sachsen. Der Tourismusverband Elbland Dresden e.V., der das Projekt gemeinsam mit Partnern realisiert, gehört zu den acht Preisträgern. Künftig soll die Zahl der Hörstationen am Weg auf 30 anwachsen. Über eine Crowdfunding-Kampagne, die noch bis 31. Mai auf www.startnext.com/weinwandern läuft, können Interessierte das Projekt unterstützen.

Die zehn Stationen des Audioguides:

  1. Burglehnpfad in Pirna auf Etappe 1
  2. Rastplatz am Leitenweg in Dresden/OT Pillnitz auf Etappe 1
  3. Unterhalb des Lingnerschlosses in Dresden auf Etappe 2
  4. Weingut Hoflößnitz in Radebeul auf Etappe 3
  5. Schloss Wackerbarth in Radebeul auf Etappe 3
  6. Am Talkenberger Hof in Coswig auf Etappe 4
  7. Winzerhütte am Wartturm in Weinböhla auf Etappe 4
  8. Aussichtspunkt Juchhöh in Meißen auf Etappe 5
  9. Aussichtspunkt am Boxberg, Weinsicht Proschwitz in Meißen auf Etappe 5
  10. Heinrichtsburg in Nünchritz/OT Diesbar-Seußlitz auf Etappe 6

Die gesamte Pressemitteilung kann hier heruntergeladen werden.