Archiv der Weinhoheiten a.D.

Majestäten 2019 – 2021

Katja Böhme

Weinkönigin Katja Böhme (Dresden)

Die gelernte Floristin Katja Böhme (36) arbeitet als Gärtnerin in Dresden. In ihrer Freizeit ist sie gern draußen unterwegs – man findet sie im Weinberg der Familie, wo sie neben der Arbeit auch die Natur und den malerischen Ausblick genießt. Ihr Lieblingswein ist der Weißburgunder. Katjas Lebensmotto: „Tu was du kannst, mit dem was du hast, dort wo du bist.“

Ann-Kathrin Schatzl

Weinprinzessin Ann-Kathrin Schatzl (Diesbar-Seußlitz)

Sich selbst würde die amtierende sächsische Weinprinzessin Ann-Kathrin Schatzl (28) als quirlige, selbstbewusste und offenherzige Frau mit Sportsgeist bezeichnen. Sie hat ein Studium zur Labor- und Verfahrenstechnik mit Schwerpunkt Biotechnologie abgeschlossen. Ihre große Leidenschaft neben dem Wein ist ihr Hund und das Voltigieren. Ihr Lieblingswein ist der Schieler. Ann-Kathrins Lebensmotto: „Mach dein Leben so bunt wie Konfetti.“

Jenny Zumpe

Weinprinzessin Jenny Zumpe (Jessen/Elster)

Jenny Zumpe (32) ist die Jessener Weinprinzessin des Jahrgangs 2018/2019. Obwohl im östlichen Teil unseres Nachbarlandes Sachsen-Anhalt gelegen, gehören die Jessener Weinberge zum Weinbaugebiet Sachsen. Jenny Zumpe arbeitet als Erzieherin & Sozialpädagogin. In ihrer Freizeit ist sie gern sportlich aktiv. Ihre Lieblingsweine sind Riesling und Schieler. Jennys Lebensmotto: „Genieße jeden Augenblick, denn es sind Erinnerungen fürs Leben.“

Majestäten 2018 – 2019

Lisa Leinemann

Weinkönigin Lisa Leinemann (Meißen)

Schon seit längerer Zeit spielte die gebürtige  Osnabrückerin Lisa Leinemann (27) mit dem Gedanken, sich für das Amt einer Sächsischen Weinhoheit zu bewerben. Als 31. Sächsische Weinkönigin möchte sie nicht nur ihre fachlichen Weinkenntnisse intensiv erweitern und neue Kontakte pflegen, sondern auch einen persönlichen Beitrag für unsere Region leisten. Am liebsten trinkt sie Goldriesling und Kerner.

Ann-Kathrin Schatzl

Weinprinzessin Ann-Kathrin Schatzl (Leipzig/Diesbar-Seußlitz)

Sich selbst würde Ann-Kathrin Schatzl (27) als quirlige, selbstbewusste und offenherzige Frau mit Sportsgeist bezeichnen. Sie studiert zurzeit noch im Studiengang Labor- und Verfahrenstechnik mit Schwerpunkt Biotechnologie. Ihre große Leidenschaft neben dem Wein ist ihr Hund und das Voltigieren. Ihr Lieblingswein ist der Schieler.

Katrin Hecht

Weinprinzessin Katrin Hecht (Großenhain)

Die gebürtig aus Mecklenburg-Vorpommern stammende Katrin Hecht (27) hat einen Abschluss als Master in Agrarwissenschaften und arbeitet beim Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) in Großenhain. Bereits im Amtsjahr 2017/2018 hat Sie als Sächsische Weinprinzessin ihr Herz vollkommen an den sächsischen Wein verloren und möchte diese Leidenschaft gern noch ein weiteres Jahr mit anderen Menschen teilen. Mit Freunden genießt Katrin gerne ein Glas Goldriesling in der Natur.

Majestäten 2017 – 2018

Maria Lehmann

Weinkönigin Maria Lehmann

Maria Lehmann (28) ist ausgebildete Einzelhandelskauffrau und arbeitet als Kundenberaterin in einem Versicherungs-unternehmen. Ihre Liebe zum Wein lernte sie durch ihren Mann kennen, den sie auch bei allen Arbeiten im Weinberg und im Weinkeller unterstützt. Sie steht auch gerne im Weinstand, um die Weinliebhaber von den sächsischen Weinen zu überzeugen und die Hintergrundinformationen zum Wein zu liefern.  Marias Lieblingsweinsorten sind typisch sächsisch – der Goldriesling und der Schieler. Sie lebt nach dem Motto „ Lerne von gestern, lebe heute und plane für morgen.“

Katrin Hecht

Weinprinzessin Katrin Hecht (Großenhain)

Die gebürtig aus Mecklenburg-Vorpommern stammende Katrin Hecht (26) hat einen Abschluss als Master in Agrarwissenschaften und arbeitet beim Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) in Großenhain. Sie ist dort unter anderem für die Sachkundelehrgänge verantwortlich. Wenn sie nicht gerade als Komparsin auftritt, lässt sie selbst in Ihrer Freizeit das Thema Natur und Landwirtschaft nicht los und sie sagt: „Ich möchte mich gern neu verlieben, und was gäbe es da Schöneres als den sächsischen Wein.“ Zu ihrer Lieblingsrebsorte gehört unter anderem der Goldriesling.

Maria Czerch

Weinprinzessin Maria Czerch

Die gelernte Einzelhandelskauffrau Maria Czerch (28) arbeitet als Projektmanagerin beim Tourismusverband Elbland und ist dort für das Jubiläum 25 Jahre Sächsische Weinstraße und den Weinwanderweg verantwortlich. Ihre Liebe zum sächsischen Wein entdeckte sie vor über 10 Jahren und hatte sich aus diesem Grund schon zweimal zur Wahl der Weinhoheiten gestellt. Aus ihren Erfahrungen heraus sagt sie selbst über sich: „Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen!“ Sie ist sehr stark mit dem Wein im Elbtal verbunden und möchte deshalb die sächsischen Winzer gerne unterstützen. Die Scheurebe ist wegen des „faszinierenden und komplexen Repertoires an Aromen“ ihre Lieblingsweinsorte.

Majestäten 2016 – 2017

Friederike Wachtel

Weinkönigin Friederike Wachtel (Dresden)

Die Weinliebhaberin Friederike Wachtel (27) ist im Landkreis Meißen aufgewachsen und lebt heute in Dresden. Sie zeichnet sich durch Kommunikationsstärke, Mut und Leidenschaft aus und liebt ihre sächsische Heimat ebenso wie den Genuss. „Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst“ ist Friederikes Lebensmotto. Als Weinhoheit mit Herzblut würde sie gern die sächsischen Winzer, ihre Weine und Heimat repräsentieren. Ihre Lieblingsweinsorte ist der Traminer. Der Pressesprecherin des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden e.V. liegen Wein und Kultur nicht nur beruflich am Herzen, sie steht auch selbst als Gastsängerin in mehreren Ensembles auf der Bühne.

Sandra Ruhland

Weinprinzessin Sandra Ruhland (Weinböhla)

Die gebürtige Radebeulerin Sandra Ruhland (31) lebt mitten im Herzen der sächsischen Weinstraße in Weinböhla und hat sich dort als staatlich anerkannte Diätassistentin selbständig gemacht. Ihr liegt es am Herzen den ernährungsphysiologischen Aspekt mit dem Thema Wein zu verknüpfen. Damit möchte Sie den Wein und seine Kultur mit Ihrer unkomplizierten und natürlichen Art neue Aspekte geben und ihn dadurch in seiner Aufmerksamkeit nach vorne bringen. Sie ist am liebsten in der Natur und findet dort Inspiration und Ruhe. Zu Ihren Lieblingsweinsorten zählt unter anderen der Traminer.

Anna Bräunig

Weinprinzessin Anna Bräunig (Meißen)

Die Meißnerin Anna Bräunig (25) arbeitet als Büroleiterin in einer Meißner Filiale eines großen Versicherungsunternehmens. Ihre Liebe zum sächsischen Wein entdeckte die junge Frau beim gemeinsamen Weingenuss mit Freunden und ihrer Familie. Sie ist eine der beiden diesjährigen sächsischen Weinprinzessinnen. Ihr hoheitlicher Einsatz für das Weinland Sachsen hat ihre Liebe zum einheimischen Wein noch verstärkt. Die Scheurebe ist wegen des „faszinierenden und komplexen Repertoires an Aromen“ ihre Lieblingsweinsorte. „Mein Jahr als sächsische Weinprinzessin 2015/2016 hat mich sehr geprägt und mir viele schöne neue Erfahrungen und Erkenntnisse gebracht. Diese möchte ich sehr gern in einem weiteren Amtsjahr noch vertiefen und meine Liebe zum sächsischen Wein weiterhin ausstrahlen.“

Majestäten 2015 – 2016

Daniela Undeutsch

Weinkönigin Daniela Undeutsch (Leipzig)

Daniela Undeutsch (25) ist ausgebildete Bankkauffrau und studiert seit Oktober diesen Jahres Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing und Öffentlichkeitsarbeit in Leipzig. Als 5. Zeitzer Weinprinzessin war Daniela seit Ihrer Wahl im Jahr 2012 bis Mitte September diesen Jahres im benachbarten Weinanbaugebiet Saale-Unstrut als Weinbotschafterin unterwegs. Die gebürtige Sächsin besitzt einen eigenen kleinen Weinberg in Zeitz an der weißen Elster. Ihr Traum ist es, nun auch als „Repräsentantin des Weinlandes der Raritäten“ an der sächsischen Weinstraße tätig zu werden um vielleicht irgendwann mit ihrem gebündelten Wissen aus Studium und Ehrenamt ein eigenes Weingut zu gründen.

Ivonne Feistel

Weinprinzessin Ivonne Feistel (Radebeul)

Die gebürtige Meißnerin Ivonne Feistel (28) entdeckte ihre Liebe zum sächsischen Wein in der einstigen großväterlichen Parzelle im „Meißner Rosengründchen“. Die gelernte Fachkraft im Gastgewerbe und Wellness-Kosmetikerin arbeitet seit 2013 in einer Dresdner Parfümerie als Fachverkäuferin und wohnt in der Weinstadt Radebeul. Ivonne liebt vor allem edelsüße Auslesen und weiß auch einen sächsischen Eiswein zu schätzen. Ihre Lieblingsweinsorte ist der Riesling. Auf Grund ihrer tiefen Verbundenheit zur sächsischen Heimat ist es schon lange ihr Traum, einmal im Leben sächsische Weinkönigin zu werden. „Der Wein der schenkt uns Sonnenschein, mag der Tag auch noch so trübe sein, “ sagt Ivonne und möchte andere Wein-liebhaber von der Strahlkraft unserer sächsischen Weine überzeugen.

Anna Bräunig

Weinprinzessin Anna Bräunig (Meißen)

Die Meißnerin Anna Bräunig (24) arbeitet als Büroleiterin in einer Meißner Filiale eines großen Versicherungsunternehmens. Ihre Liebe zum sächsischen Wein entdeckte die junge Frau beim gemeinsamen Weingenuss mit Freunden und ihrer Familie. Vom Meißner Franziskaneum aus konnte Anna als Schülerin tagtäglich die Arbeit der Winzer des Ratsweinberges beobachten. Die Scheurebe ist wegen des „faszinierenden und komplexen Repertoires an Aromen“ ihre Lieblingsweinsorte. „Regen lässt das Gras wachsen, Wein die Gespräche“, sagt Anna und würde sich freuen, als gesellige und kontaktfreudige Botschafterin die Menschen im Gespräch von unseren sächsischen Weinen zu begeistern.

Majestäten 2014 – 2015

Michaela Tutschke

Weinkönigin Michaela Tutschke (Dresden)

Michaela Tutschke ist Dresdnerin und ausgebildete Winzerin. Sie arbeitet als Vertriebsassistentin im Weingut Schloss Proschwitz. Ihr hoheitlicher Einsatz als Weinprinzessin hat ihre Liebe zum Wein in ihrer Heimat noch verstärkt. Deshalb ist sie für die kommenden zwölf Monate mit Freude das junge Gesicht des Weinlands Sachsen.

Jana Jordan

Weinprinzessin Jana Jordan (Meißen)

Jana Jordan aus Meißen steht vor ihrem Bachelor-Abschluss an der TU-Chemnitz im Bereich Printmedientechnik. Sie betreibt zusammen mit ihren Geschwistern einen Weinberg. In ihrem Amtsjahr will sie engen Kontakt zu den sächsischen Winzern, aber auch natürlich zu den Weingenießern halten.

Kati Hofmann

Weinprinzessin Kati Hofmann (Nossen)

Kati Hofmann aus Nossen ist Personalreferentin. Besuche in einer typisch sächsischen Weinstube haben ihr den Zugang zum sächsischen Wein eröffnet. Sie freut sich darauf, ihn in der Öffentlichkeit zu vertreten.

Majestäten 2013 – 2014

v.l.n.r.: Weinprinzessin Luise Finsterbusch, Weinkönigin Katharina Lai, Weinprinzessin Michaela Tutschke

Majestäten 2012 – 2013

v.l.n.r.: Weinprinzessin Tabea Hundt, Weinkönigin Katja Riedel, Weinprinzessin Christin Lustik

Majestäten 2011 – 2012

v.l.n.r.: Weinprinzessin Marie Fischer, Weinkönigin Franziska Spiegelberg, Weinprinzessin Katharina Fritze

Majestäten 2010 – 2011

v.l.n.r.: Sektprinzessin Heike Tietze, Weinkönigin Juliane Kremtz, Weinprinzessin Anja Fritz

Majestäten 2009 – 2010

v.l.n.r.: Sektprinzessin Heike Tietze, Weinkönigin Annegret Föllner, Weinprinzessin Susann Ritter

Majestäten 2008 – 2009

v.l.n.r.: Weinprinzessin Fanny Rachner, Weinkönigin Marleen Heer, Sektprinzessin Claudia Sczepanski

Majestäten 2007 – 2008

v.l.n.r.: Weinprinzessin Anja Leuschner, Weinkönigin Irene Grusla, Sektprinzessin Linda Weisheit

Majestäten 2006 – 2007

v.l.n.r.: Weinprinzessin Anja Leuschner, Weinkönigin Evelyn Schmidt, Sektprinzessin Sandra Pavlik

Majestäten 2005 – 2006

v.l.n.r.: Sektprinzessin Anne Heuckendorf, Weinkönigin Christine Liepke, Weinprinzessin Antje Oehme

Majestäten 2004 – 2005

Weinkönigin Sandy Horgai (rechts), Weinprinzessin Christine Liepke (links)

Majestäten 2003 – 2004

v.l.n.r.: Sektprinzessin Yvette Wohlfahrt, Weinkönigin Fanny Weisflug, Weinprinzessin Claudia Friedemann

Majestäten 2002 – 2003

Weinkönigin Antje Wiedemann (rechts), Weinprinzessin Kati Horváth (links)

Majestäten 2001 – 2002

v.l.n.r.: Weinprinzessin Elfi Schurr, Weinkönigin Antje Scheerbaum

Majestäten 2000 – 2001

v.l.n.r.: Weinprinzessin Antje Mäge, Sektprinzessin Kristin Schmidt, Weinkönigin Bianca Schumann

Majestäten 1999 – 2000

Weinkönigin Bärbel Schurr

Weinprinzessin Fredigundis Petzold,
Sektprinzessin Susanne Schickmann

Majestäten 1998 – 1997

Weinkönigin Annett Meichsner, Weinprinzessin Susanne Menzel, Sektprinzessin Andrea Creutz