Sächsische Winzer präsentierten sich in Hamburg

Auf der vom Deutschen Weininstitut organisierten „WeinTour“ in Hamburg präsentierten sich fünf sächsische Weinbaubetriebe.

Auch in diesem Jahr war der Weinbauverband Sachsen zusammen mit fünf sächsischen Weinbaubetrieben am 11. und 12. November im Hamburger Cruise Center Altona zu Gast. Am Stand der Sachsen präsentierten dem sehr interessierten Hamburger Publikum das Staatsweingut Schloss Wackerbarth, das Weingut Hoflößnitz, das Weingut Kastler Friedland, das Weingut Steffen Loose und das Weingut DREI HERREN die sächsischen Raritäten. Dabei wurden die Besucher des Standes auch von der Sächsischen Weinkönigin Maria Lehmann und den beiden Sächsischen Weinprinzessinnen Maria Czerch und Katrin Hecht begrüßt und kompetent beraten. In vielen Gesprächen und Verkostungen konnten die Besucher Goldriesling, Schieler und Co. kennen lernen.

Nach Angaben des Deutschen Weininstituts (DWI) konnte mit ca. 3.200 Besuchern an den zwei Messetagen ein neuer Rekord verzeichnet werden. Alle Aussteller zeigten sich sehr zu-frieden. Zumal auch viele Weine direkt vor Ort verkauft werden konnten.
Das DWI hatte wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm organisiert. Unter anderem stellten die Deutsche Weinkönigin Katharina Staab und die Deutsche Weinprinzessin Charlotte Freiberger bei den „WineWalks“ alle 13 deutschen Weinanbaugebiete vor.

2018 wird die Messe vom 14. bis 15. April erstmals auch in München stattfinden und im No-vember wieder in Hamburg Station machen.

Eingetragen in: News
cropped-logo-weinbauverband.png