WEINGOLD Sachsen

Das „WEINGOLD Sachsen“ 2020 wurde vergeben

In diesem Jahr zeichnet der Weinbauverband Sachsen, der gemeinsam mit der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) die Prüfung der Weine vornahm, insgesamt 80 Weine mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen aus (im Vergleich wurden 85 Medaillen 2019 vergeben). Insgesamt 14 Goldmedaillen erhielten die folgenden Weingüter: Winzergenossenschaft Meißen, Weingut Matyas, Weingut Jan Ulrich, Weingut Hoflößnitz, Gut Pesterwitz, Schloss Proschwitz sowie Schloss Wackerbarth. Die diesjährige Verkostungsjury setzte sich aus zwei externen DLG-Prüfern und vier sächsischen DLG-Prüfern zusammen.

Insgesamt nahmen 12 Weingüter mit 99 Weinen und Sekten an der sächsischen Landesweinprämierung teil.

Mit der feierlichen Abendveranstaltung „WEINGOLD“ würdigte der Weinbauverband Sachsen die Leistungen der sächsischen Winzer durch die feierliche Übergabe der Medaillen.

Zusätzlich vergibt die Jury alljährlich den Landesehrenpreis in vier Kategorien. Die diesjährigen Preisträger in den einzelnen Kategorien sind: Bester Sekt: Winzergenossenschaft Meißen; Bester Traminer: Weingut Hoflößnitz; Bester Schieler: Weingut Steffen Loose, Bester Rotwein: Weingut Aust. Auch in diesem Jahr erfolgt wieder im Rahmen der Festveranstaltung, die Übergabe der Abschlusszeugnisse an die sächsischen Winzer-Azubis, die erfolgreich ihre Winzer-Ausbildung im Sächsischen Anbaugebiet abgeschlossen haben.

Ergebnisse Prämierung 

Medaillenspiegel

Impressionen der Landesweinprämierung: