WBG Weinböhla

Am 24.05.1930 gründen „14 Kleinweinbau-Interessierte“ in der Dorfschänke Weinböhla nach dem Statut der „Vereinigung zur Förderung des Kleinweinbau Meißen“ eine eigene Ortsgruppe mit selbstständigem Vorstand, die die von der Gemeinde Weinböhla gepachtete
Weinbergsanlage (Ratsweinberg und Gemeindeweinberg) mit neuen Pfropfreben rekultivierte. Am 30.09.1992 wird die „Weinbaugemeinschaft Weinböhla e.V.“ in das Vereinsregister des Kreisgerichts Meißen eingetragen mit dem Ziel, einen spezifischen Beitrag zur Erhaltung und weiteren Ausprägung des typischen Weinbaucharakters des Ortsbildes von Weinböhla und Coswig zu leisten. Aktiv beteiligt sich die WBG mit einem eigenen Stand beim Weinböhlaer Winzerstraßenfest (1. Septemberwochenende).
Außerdem findet fast monatlich eine Versammlung der derzeit 80 Mitglieder statt. Das winterfest ausgebaute Versammlungsgebäude des Vereins kann auch gemietet werden. Die gute Ausstattung und die herrliche Sicht machen die sogenannte „Walhalla“ zu einem begehrten Ort für Familienfeste und andere Feierlichkeiten.

Rebfläche: Weinböhlaer Gellertberg
Lage: Weinböhlaer Gellertberg
Rebsorten: Müller Thurgau, Goldriesling, Silvaner, Grauburgunder, Traminer, Gutedel,
Morio Muskat, Weißburgunder, Kerner, Kernling, Riesling, Solaris, Perle von Zala, Spätburgunder, Dornfelder, Portugieser

Anbebote: Höhepunkt ist der jährlich am letzten Sonnabend im Juni statt findende Tag des offenen Weinberges, zu dem die Weinböhlaer Winzer einladen. Das Kuchenbuffet der Winzerfrauen ist legendär, die Gastfreundlichkeit und die fröhliche Stimmung ebenso.

Weinbaugemeinschaft Weinböhla e.V.
info@weinbaugemeinschaft-weinboehla.de
www.weinbaugemeinschaft-weinboehla.de

Eingetragen in: Weinbaugemeinschaften