Weinprinzessin Marie war die Königin auf dem Semperopernball

Weinhoheiten-Prämiere auf dem Dresdner Semperopernball

20.01.2012 „Dresden darf das.“ So lautete das Motto des glamorösen Abends.

 
 

 Foto: Juliane Kremtz
Sachsen Weinprinzessin Marie Fischer
plauscht mit Saale-Unstrut Weinbotschafter
und Moderator des Abends Gunter Emmerlich

Mit dabei war auch Sachsens Weinprinzessin Marie Fischer als Repräsentantin und Botschafterin für unsere edlen sächsischen Weine.

Aber sie war nicht allein unterwegs, beim Flanieren traf sie auf ihre Vorgängerinnen Weinköniginnen a. D. Annegret Föllner und Juliane Kremtz. Gemeinsam wurden die Fußsohlen strapaziert und der einmalige Abend genossen. Eine flotte Sohle legten Winzer Klaus Zimmerling und seine Gattin in der Fledermausbar aufs Parkett. In der Champagnerbar (von da aus gabs den besten Blick aufs die Hauptbühne) grüßten Winzer Steffen Schabehorn und seine Frau. Zusammen mit Prinz zur Lippe bewunderten wir das Programm der Tanzgruppe. Ein schwätzchen mit Weinfreunden durfte natürlich auch nicht fehlen. Moderator Gunter Emmerlich freut sich auf unser nächstes Treffen zur Gemeinsamen Jungweinprobe von „Sachsen und Salle-Unstrut“ am 20.04.2012.  

       
     

Foto: Marie Fischer
Sachsens Weinbotschafterinnen (auch a. D.) mit Winzer Steffen Schabehorn

   
     
 

Juliane kam in einem lilafarbenen Abendkleid mit raffinierten Schnitt. Die Kette -ein Meisterstück- machte den Look perfekt. Zusammen mit ihr und Anne machte das Netzwerken richtig Spaß.

 

Während Gunter Emmerlich moderierte, da tanzte Annegret wie eine Elfe mit Joachim Llambi auf der Open Air Bühne vor der Oper einen Walzer und zu späterer Stunde einen Polka mit ihm und gefühlten 200 Paaren im Opernsaal – beeindruckend.

 

Marie Fischer präsentierte sächsischen Wein im „Trau-dich“-Kleid und war ein echter Hingucker. Natürlich sorgte die Schärpe für Aufsehen und reichlich Gesprächsstoff.

Eingetragen in: Weinhoheiten unterwegs