Franziska Spiegelberg ist Sachsens neue Weinkönigin 2011/2012

Die Jury hat entschieden: Franziska Spiegelberg ist Sachsens neue Weinkönigin 2011/2012

Im Zentralgasthof Weinböhla wurden die neuen Weinhoheiten am 4.11.2011 gewählt und feierlich gekrönt

 
  Foto: Foto Kahle

Sachsen hat drei neue Weinbotschafterinnen! Bei der diesjährigen Wahl der Sächsischen Weinkönigin im Zentralgasthof Weinböhla konnte sich Franziska Spiegelberg aus Weinböhla erfolgreich behaupten. Mit ausgezeichnetem Weinwissen, viel Charme und dem perfekten Auftritt wurde sie die neue Sächsische Weinkönigin für die Saison 2011/2012. Katharina Fritze aus Dresden und Marie Fischer aus Zschepa wurden die neuen Weinprinzessinnen 2011/2012. Gekrönt wurden die drei hübschen jungen Damen von ihren Vorgängerinnen. Nun wartet ein Terminmarathon auf die neuen Weinmajestäten.

» Am Ende der spannenden Wahl-Gala fiel die Entscheidung schließlich auf Franziska Spiegelberg

Die 21-jährige bewies alles, was eine sächsische Weinkönigin braucht. Sie konnte fachlich und mit ihrem Auftreten überzeugen. Zuhause ist sie in Weinböhla und befindet sich in einer zweijährigen Ausbildung zur Sozialassistentin an der Privaten Schule IBB in Dresden, anschließend plant sie noch eine Ausbildung zur Erzieherin. Sie ist ihrer Heimat sehr verbunden und möchte sich für die Popularität sächsischer Weine über die Region hinaus einsetzen. In ihrer Freizeit arbeitet sie zu besonderen Anlässen in einem Radebeuler Weingut im Servicebereich und hat dadurch ihre Begeisterung zum Sachsenwein verstärkt. Ihre Interessen liegen jedoch nicht nur in der Weinkultur Sachsens, sie hat zudem große Freude an der Arbeit und Beschäftigung mit Kindern. Als wissbegierige junge Frau nutzt sie jede freie Minute für Museumsbesuche oder sucht Einblicke in verschiedenste Berufe durch freiwillige Praktika.

Die Krönung der neuen Weinkönigin Franziska Spiegelberg durch ihre Vorgängerin Juliane Kremtz.

 
  Foto: Foto Kahle

Die beiden Weinprinzessinnen wurden Katharina Fritze aus Dresden und Marie Fischer aus Zschepa.

Katharina Fritze hat nach ihrer Ausbildung als gestaltungstechnische Assistentin ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der IHK Dresden aufgenommen. Heute arbeitet sie in der „Alte Apotheke Gastronomie GmbH“ in Radebeul. Die Begeisterung für den Wein, die kulturelle Landschaft und das Flair des sächsischen Elbtals, die sie bei den Gästen der von ihr angebotenen Weinwanderungen und Verkostungen geweckt hat, will sie als neue Weinbotschafterin gern einem breiteren Publikum vermitteln.

Marie Fischer hat dieses Jahr ihre Ausbildung zur Logopädin an der DPFA in Dresden begonnen. Sie hilft seit ihrer Kindheit ihrem Großvater in dessen Weinzeilen und bei Verkostungen auf öffentlichen Veranstaltungen. Die Frage nach der Lieblingsrebsorte ist für sie schwer zu beantworten, da aus ihrer Sicht zu jeder Gelegenheit ein anderer Wein am besten passt. Wein war für Marie schon immer mehr als nur ein alkoholisches Getränk, sondern vielmehr Lebensfreude und Genuss pur. Zuhause ist sie auf einem großen Mehrgenerationenhof und verbringt dort gern Zeit mit ihrer Familie.