Weinböhlaer Winzerstraßenfest 2013

30. August 2013

Am Freitag durfte ich das erste Weinfest der Region eröffnen: das Weinböhlaer Winzerstraßenfest 2013.
Es war mir eine besondere Ehre mit dem Bürgermeister Franke, Herrn de Maizière und Landrat Arndt Steinbach auf der Bühne zu stehen und die Gäste willkommen zu heißen.
Nach den Grußworten folgte der traditionelle Weinfassanstcih durch Herrn de Maizière. Leider hatte ich meinen großen Pokal aus Meißner Bleikristall nicht dabei, da ich nicht wusste, dass dies Bestandteil der Zeremonie ist.
Zum Glück sag ich da nur. Da Herr de Maizière den Weinfassanstich mit links machte, verfehlte er etwas das Ziel und traf nicht nur das Fass sondern auch mein Glas, was ich unter dem Hahn bereit hielt. Aber das war nicht wirklich tragisch, sondern sorgte auch beim Publikum für Spaß.

Anschließemd starteten wir gemeinsam mit den ehemaligen Weinhoheiten und auch einer neuen Kandidatin den Rundgang bei den Winzerständen.

Das traditionelle Weinböhlaer Winzerstraßenfest findet am ersten Septemberwochenende eines jeden Jahres in den liebevoll eingerichteten Höfen rund um den Kirchplatz statt. Mit Weinausschank, Speisen und Musik für jeden Geschmack kommen die Gäste auf ihre Kosten. Die Festwiese hinter der Nassauhalle verwandelt sich in ein quirliges Volksfestgelände. Zur Eröffnung sticht traditionell der Bürgermeister das erste Fass Wein an. Das Fest klingt am Sonntagabend mit einem großartigen Feuerwerk aus.
Der Fest- und Heimatverein Weinböhla e.V. bewirbt sich mit dem Winzerstraßenfest beim Wettbewerb der Welt am Sonntag um den Titel „Weinfest des Jahres 2013“.
Gern können Sie das unterstützen und hier ihre Stimme abgeben: Welt am Sonntag

Eure WP Christin Lustik

 

Eingetragen in: Weinhoheiten unterwegs