16. Festlicher Weinabend im Drandorfhof

Zwei Prinzessinnen auf Tour

 
  Foto: E. Brüchner

Am Wochenende steht ein Besuch in Schlieben auf unserem Terminplan. Der „Verein zur Förderung des historischen Weinbaus in Schlieben“ hat zum Weinabend eingeladen. Liegt Schlieben in Sachsen? Nein, in Brandenburg, gehört aber mit zum Sächsischen Anbaugebiet.

Voller Spannung und Erwartungen haben wir uns auf den Weg gemacht. Empfangen wurden wir von der Schliebner Moie Lisa Dufke. Die Hoheit der Region präsentiert nicht nur für den Wein, sondern auch die Region und die Land-Wirtschaft. Zum 16. Weinabend standen nicht nur Schliebner Weine auf der Karte sondern auch Weine des Winzer Schurig aus Bad Liebenwerda. Solaris aus dem Eichenfass, Weißer Rebling aus Solaris und Johanniter, Roter Rebling aus Regent und Cabernet Curtis.

Viele neue Rebsorten mit tollen Qualitäten. Vom Geschmack und auch vom Bukett ganz anders als die Weine im Elbtal. Die ca. 75 Gäste und auch wir Majestäten waren begeistert. Begleitet wurde der Abend vom Frankenhainer Frauenchor. Nach der Weinprobe wurde zum Tanz geladen. Und auch unsere Marie hat eine flotte Polka aufs Parkett gelegt!

Sonntagmorgen nach einem gemeinsamen Frühstück mit der Moie durften wir uns den Weinkeller und den Langen Berg, den Schliebner Weinberg besichtigen. Mit strahlendem Sonnenschein und einem tollen Blick ins Land beeindruckte das Anbaugebiet. Danach ging es gemütlich über die Landstraße zurück ins Sächsische Elbtal.

[nggallery id=19]

Eingetragen in: Weinhoheiten unterwegs