Wein aus Sachsen auf Grüner Woche in Berlin

Zur 81. Internationalen Grünen Woche, welche vom 15.01. bis 24.01.2016 in Berlin stattfindet, werden noch mehr sächsische Weine von unseren Weinhoheiten den Besuchern vorgestellt.

v.li. Erntekönigin Anja und Weinprinzessin Anna
v.li. Erntekönigin Anja und Weinprinzessin Anna

Auf der Grünen Woche werden sich dieses Jahr insgesamt 4 Weingüter aus Sachsen den Besuchern präsentieren. Die Winzergenossenschaft Meissen wird über den gesamten Zeitraum an einem eigenen Stand Weine ausschenken. Zusammen mit dem Tourismusverband Sächsisches Elbland werden das Weingut Steffen Loose (16.01.), das Staatsweingut Schloss Wackerbarth (19., 21., 22.01.) und das Weingut Hoflößnitz (23., 24.01.) den Besuchern Weine zur Verkostung anbieten.

Gleichzeitig soll auf das diesjährige Jubiläum der 180-jährigen Sekt-Tradition in Sachsen aufmerksam gemacht werden. Im Jahr 1836 wurde die Technik der traditionellen Flaschengärung auch „Méthode champenoise“ genannt, von dem französischen Kellermeister Joseph Mouzon nach Sachsen gebracht. In der Sektkellerei Bussard wurden daraufhin die moussierenden und prickelnden Tropfen hergestellt. Durch die Fortführung dieser Tradition und Marke ist das Staatsweingut Schloss Wackerbarth die zweitälteste Sektkellerei in Deutschland.

Die Weingüter finden Sie in Halle 21 an den Ständen 200a und 232.

Eingetragen in: News
grüne woche
v.li. Erntekönigin Anja und Weinprinzessin Anna