Tag der offenen Weinberge – Fassrollen in Radebeul

WKT N° 117 11.06.2011

Der Fasswagen lädt die Gäste am Eingang zum Dorfanger in Altzitzschewig zum Anhalten und Vorbeischauen ein!

Station 1: Das 1. Weinfest in Altzitzschewig. Eröffnung mit OB Wendsche und Frank Sparbert, Vorsitzender der WBG Zitzschewig. Nachher zeigte uns Herr Sparbert verschiedenste Innenhöfe entlang des Dorfangers und mit den Hausherren und Damen durften wir einen neugierigen Blick in deren Keller und Gärten werfen. Der Dorfkern mit seiner malerischen Umgebung lädt direkt zum Verweilen ein. Und wenn die Kinder ihre Eltern am Weinstand abgegeben haben, können sie sich auf dem Klettergerüst neben der Bühne vergnügen. Also für jeden ist was dabei! Mit dem Shuttel ging’s für uns weiter.

Station: Radebeul Niederlößnitz. Nach einem Rundgang mit Ralf Walter stellten wir die Jury für Deutschlands erstes Bacchus-Treffen. 4 Herren haben sich gefunden. Es war eine sehr lustige „Arbeit“ für uns. Sie sollten Petrus überzeugen, dass dieses Jahr wieder ein Traumwetter für den Wein wird. . . . Eine Rebsorte wie eine Frau beschreiben. . . .begründen, warum die Weinkönigin unbedingt Goldriesling trinken soll . . . . einen Trinkspruch OHNE Weib und Gesang zum besten geben und u.a. den DurchschnittsWEINkonsum eines deutschen Verbrauchers schätzen. . . . . O.K. mit 100 l war es doch eher Bacchus sein Verbrauch. Die Deutschen trinken im Schnitt 24 l Wein und Sekt pro Jahr.

Bacchus Micha vom Werderander Wachtelberg (eigentlich dem Anbaugebiet Saale-Unstrut) war unser Favourit. Danach kam Bacchus Herbert, Bacchus Winfried und Bacchus Micha, der extra aus Berlin anreiste! Natürlich gab’s für alle auch einen guten Schoppen Wein 🙂

[slideshow]

Station 3: Besuch bei den Radebeulern in der Oberlößnitz. Unterhalb der steinernen Schnecke schenkten die Steillagen Winzer aus. Besonders putzig: Die Liegewiese.

Weinkönigin Juliane I.
Eingetragen in: Weinhoheiten unterwegs