6. Sächsischer Weinwandertag

Zwei Weinhoheiten wandern durch Zitzschewig

 
  Foto:Marleen Herr

Die Sonne strahlt, die Luft riecht nach Blütenduft und ein leichter Windhauch geht durch die Weinberge in Radebeul. Das lockte viele Wander- und Weinfreunde zum sechsten Sächsischen Weinwandertag in das Elbtal. Mit den Weinbaugemeinschaften konnte man die verschiedenen Weinhänge und Weinwanderwege entlang der 55 km langen Weinstrasse kennenlernen. Von Pillnitz über Radebeul bis nach Diesbar-Seußlitz gab es verschiedene Touren.

Herr Krause der Weinbaugemeinschaft Radebeul Zitzschewig freute sich ganz besonders, als er am Morgen mit Marleen Herr, der ehemaligen Weinkönigin, und mit Katharina Fritze, der aktuellen Weinprinzessin, zur kleinen Weinbergstour startete. Nach einem kleinen Anstieg, vorbei an der Johanniskapelle und dem Grab von Carl Pfeiffer, bot sich das erste Highlight der Tour. Die 57 Weinfreunde kamen in den Genuss einer Fassprobe der neuen Versuchsrebe. Eine Kreuzung aus Riesling und Scheurebe, hat noch keinen Namen nur eine Versuchsnummer, bringt einen schöne Frucht ins Glas und lässt die Geschmacksnerven tanzen.

Weiter ging es am Hohen Haus vorbei über den Weinlehrpfad. Am Krapenberg überraschte uns Jungwinzer Manfred Dubrow mit dem nächste Tröpfchen. Mit einem tollen Blick über Radebeul und den Stausee Cossebaude war der Rotling ein Genuss. Im Rietzschgrund begrüßte uns am Winzerhof Rößler der Chef persönlich und auch dort wurden die Kehlen mit zwei sächsischen Raritäten erfreut. Die Tour endete nach 4 Stunden im Weingut Matyas. Zum Abschluss ging es in des Winzers kühlen Keller.

Auch die Prinzessin Marie Fischer war zum Weinwandertag unterwegs. In Diesbar-Seußlitz begleitete Sie die Gäste zusammen mit der Ortsweinkönigin von Diesbar, Nicole Ronge, durch die Weinberge.

[nggallery id=14]

Eingetragen in: Weinhoheiten unterwegs