Vorstand

Der Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden des Verbandes, dem stellvertretenden Vorsitzenden und dem Schatzmeister. Beschlüsse des Vorstandes gelten als gefasst, wenn zwei Vorstandsmitglieder für den Beschluss stimmen.

Zum aktuellen Vorstand, seit Vorstandswahl 19.05.2015, gehören:

Vorstandsvorsitzender Herr Christoph Reiner

Vorstand Christoph ReinerHerr Reiner ist gebürtiger Württemberger und Jahrgang 1978. Nach einem abgeschlossenem Biologiestudium machte er eine Winzerlehre im Weingut Schloss Proschwitz Prinz zur Lippe. Heute ist er dort Qualitätsmanager. Selbst bewirtschaftet er zusammen mit seiner Frau eine kleine Fläche am Ratsweinberg in Meissen und ist Mitglied der Weinbaugemeinschaft Meissen.
„Als wesentliche Aufgabe des neuen Vorstandes sehe ich die konsequente Fortführung des von unseren Amtsvorgängern um Herrn Dr. Bernd Kastler eingeschlagenen Kurses. Das bestimmte Weinanbaugebiet Sachsen ist im Bundesvergleich eines der kleinsten und die hier erzeugten Produkte haben ihren sprichwörtlichen Raritätsstatus. Hinsichtlich der Qualität unserer Weine und Sekte spielen wir aber bereits in der Top-Liga der deutschen Weingüter. Gerade in Hinblick auf die von der Europäischen Union geforderte Liberalisierung des Weinmarktes ist die Verknüpfung von Rarität, Regionalität und Qualität zukünftig von entscheidender Bedeutung. Der Erhalt unserer sächsischen Weinkulturlandschaft mit ihren traditionellen Besonderheiten ist die wesentliche Grundlage für die Authentizität unserer Weine und damit Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen regionalen und überregionalen Absatz. Dieses Ansinnen wird uns nur dann gelingen, wenn wir weiterhin die Entscheidungsträger des Landes und die Erzeuger an einen Tisch bringen um uns gemeinsam für die Sache des Sächsischen Weines einzusetzen.“

Schatzmeister Herr Frédéric Fourré

Herr Fourré ist gebürtiger Franzose und Jahrgang 1971. Nach Abschluss des Abiturs und der Hotelfachschule bewarb er sich im Rahmen eines sechsmonatigen Praktikums beim elsässischen Winzer Philippe Blanck. In dessen Restaurant arbeitete er als Kellner, Pattisier und Sommelier. Nach Dresden kam er 1998 und wurde Sommelier im Taschenbergpalais Kempinski. Sein Interesse am Wein wurde mit der Zeit immer größer und so wurde er vorerst Nebenerwerbswinzer. Im Jahr 2002 konnte Herr Fourré seinen eigenen Wein vorstellen. Heute hat er sich ganz dem sächsischen Weinbau verschrieben.

 

 

 

 

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer Herr Lars Klitzsch

Lars KlitzschHerr Klitzsch ist gebürtiger Sachse und Jahrgang 1971. Seit seinem Studium zum Wirtschaftsingenieur ist er Inhaber eines Sachverständigen- und Immobilienbüros.  Mit dem Weinbau ist er seit 2004 verbunden. Zusammen mit seiner Frau und einer befreundeten Familie bewirtschaftet er als Nebenerwerbswinzer eine kleine Fläche am Minckwitz´schen Weinberg in Radebeul. Er ist Mitglied der Weinbaugemeinschaft Niederlößnitz, der Steillagenwinzer Radebeul und Fördermitglied im Weinbauverband Sachsen.
„Mit meiner Energie und meinem Enthusiasmus möchte ich die Interessen des sächs. Weinbaus in der Region und bundesweit vertreten. Auf Grund der Liberalisierung des Weinmarktes ist es wichtig, dass unter der Mithilfe der verbandseigenen Dachmarke „Eine Rarität – Weine aus Sachsen“ der sächs. Wein noch mehr als Marke wahrgenommen wird.“

 

 

Der Vorstand ist für die Angelegenheiten des Verbandes verantwortlich. Er hat insbesondere folgende Aufgaben:

Erarbeitung des Jahresarbeitskonzeptes und seine Umsetzung
Vorbereitung und Einberufung der Mitgliederversammlung sowie Aufstellung der Tagesordnung
Einberufung von Arbeitskreisen und Beendigung der Tätigkeit von Arbeitskreisen Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren, gerechnet von der Wahl an, gewählt.
Bei der Aufstellung der Kandidaten für die Wahl des Vorstandes sollen die drei Interessengruppen des Verbandes repräsentiert sein:

Weinbauvereine e.V./ Weinbaugemeinschaften/ Einzelmitglieder/ Fördermitglieder
Betriebe, die von einer Fläche bis 50 ha Rebfläche Trauben verarbeiten
Betriebe, die von einer Fläche größer 50 ha Rebfläche Trauben verarbeiten
Hier wird je ein Interessenvertreter in den Vorstand gewählt. (Quelle: aus der Satzung des Weinbauverband-Sachsen)

Projektkoordinatorin Sandy Prüger

Projektkoordinatorin

Die Geschäftsstelle des Weinbauverbandes Sachsen e.V. ist durch eine Mitarbeiterin als Projektkoordinatorin besetzt. Frau Sandy Prüger steht Ihnen für Fragen gern unter Tel. 03521 – 76 35 30 oder info@weinbauverband-sachsen.de zur Verfügung.

 

 

 

 


Übersicht der Vorstandsmitglieder des Weinbauverbandes Sachsen e.V.

 
Gründung des Verbandes 15.03.1990

Zeitraum: 15.03.1990 – 26.05.1994 Präsident und Geschäftsführer:
Herr Günter Rühle, Meißen
stellv. Vorsitzender: Herr Jürgen Fehling, Meißen
weitere Vorstandsmitglieder:
Herr Dietmar Engel, Sörnewitz
Herr Armin Noack, Meißen

Zeitraum: 26.05.1994 – 24.10.1996 Präsident und Geschäftsführer:
Herr Peter Höhne, Radebeul
stellv. Vorsitzender: Herr Rolf Götze, Dresden
weitere Vorstandsmitglieder:
Herr Joachim Lehmann, Diesbar-Seußlitz
Herr Dietmar Sommer, Reichenbach
Herr Jürgen Fehling, Meißen
Herr Dr. Klaus Lerche, Borthen

Zeitraum: 24.10.1996 – 19.12.2000 Präsident und Geschäftsführer:
Herr Dr. Heino Blawitzki, Käbschütztal
stellv. Vorsitzender: Herr Walter Schuh, Sörnewitz
Schatzmeister: Dietrich Weise, Radebeul
weitere Vorstandsmitglieder:
Herr Joachim Lehmann, Diesbar-Seußlitz
Herr Peter Beger, Weinböhla

Zeitraum: 19.12.2000 – 01.03.2003 Präsident und Geschäftsführer:
Herr Dr. Heino Blawitzki, Käbschütztal
stellv. Vorsitzender: Herr Walter Schuh, Sörnewitz
weitere Vorstandsmitglieder:
Herr Peter Beger, Weinböhla
Herr Peter Bohn, Meißen
Herr Dr. Klaus Veit, Radebeul

Zeitraum: 1.03.2003 – 3.03.2007 Vorstandsvorsitzender:
Herr Christoph Hesse, WBG Diesbar-Seußlitz
stellv. Vorstandsvorsitzende:
Frau Sonja Schilg, GF Sächsisches Staatsweingut Schloss Wackerbarth
Schatzmeister:
Herr Karl Friedrich Aust, Weingut Karl Friedrich Aust

Zeitraum: 3.03.2007 – 16.10.2008/Neuwahl 7.03.2009:
Vorstandsvorsitzender:
Herr Christoph Hesse, WBG Diesbar-Seußlitz
stellv. Vorstandsvorsitzender:
Herr Lutz Krüger, GF Sächsische Winzergenossenschaft Meißen
Schatzmeister:
Herr Ralph Ropohl, Kellermeister Weingut Hoflößnitz

Aufgrund des Ausscheidens von Herrn Ropohl vom Weingut Hoflößnitz musste für das Vorstandsmitglied ein Nachfolger gefunden werden.
Zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am 16.10.2008 wurde für die Zwischenzeit bis zur Neuwahl am 7.03.2009 ein Ersatz vom Vorstand vorgeschlagen und bestätigt.

Zeitraum 16.10.2008 – 07.03.2009
Vorstandsvorsitzender:
Herr Christoph Hesse, WBG Diesbar-Seußlitz
stellv. Vorstandsvorsitzender:
Herr Lutz Krüger, GF Sächsische Winzergenossenschaft Meißen
Schatzmeister:
Herr Karl Friedrich Aust, Weingut Karl Friedrich Aust
 
Zeitraum 07.03.2009 – 05.03.2011
Vorstandsvorsitzender:
Herr Christoph Hesse, WBG Diesbar-Seußlitz
stellv. Vorstandsvorsitzender:
Herr Walter Beck, Weingut Schloss Proschwitz Prinz zur Lippe
Schatzmeister:
Herr Dr. Volker Gerhardt, Weingut Haus Steinbach

Zeitraum 05.03.2011 – 19.05.2015
Vorstandsvorsitzender:
Herr Dr. Bernd Kastler, Weingut kastler friedland
stellv. Vorstandsvorsitzender:
Herr Ralf Walter, WBG Niederlößnitz
Schatzmeister:
Herr Alexander Kohn, Sächsisches Staatsweingut Schloss Wackerbarth
Geschäftsführer:
Herr Enrico Friedland, Weingut kastler friedland

Die Mitgliederversammlung

Mindestens einmal im Jahr findet die ordentliche Mitgliederversammlung statt. Sie wird vom Vorstand unter Einhaltung einer Frist von drei Wochen schriftlich unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Die Frist beginnt mit dem auf die Absendung des Einladungsschreibens folgenden Tag.
 
Die Tagesordnung setzt der Vorstand fest. Jedes Mitglied kann bis spätestens eine Woche vor einer Mitgliederversammlung beim Vorstand schriftlich eine Ergänzung der Tagesordnung beantragen.
 
Die Mitgliederversammlung beschließt insbesondere über: – die Bestellung, Entlastung und Abberufung von Vorstandsmitgliedern – den Haushaltsplan für das künftige Geschäftsjahr – die Beitragsordnung – den endgültigen Ausschluss eines Mitglieds – Geschäftsordnung – die Auflösung des Verbandes.
 
(Quelle: Aus der Satzung des Weinbauverband Sachsen e.V.)