Neues Ehrenmitglied im Weinbauverband Sachsen

Neues Ehrenmitglied im Weinbauverband Sachsen

Dr. Matthias Rößler als Ehrenmitglied aufgenommen

DSC_3678 b
Dr. Matthias Rößler erhält die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft

Im Rahmen der Veranstaltung „Sächsisches Weingold“, die der Weinbauverband Sachsen e. V. am 06. Juli 2015 auf Schloss Wackerbarth durchgeführt hat, wurde der Präsident des Sächsischen Landtages, Herr Dr. Matthias Rößler, auf Grund seiner zahlreichen Verdienste um den sächsischen Weinbau zum Ehrenmitglied des Weinbauverband Sachsen e. V. ernannt. Der Weinbauverband hatte dies im Vorfeld am 23.06.2015 in seiner Mitgliederversammlung in der Winzergenossenschaft Meißen e. G. satzungsgemäß beschlossen. Damit ist Herr Dr. Rößler nach Evelyn Schmidt (Deutsche Weinkönigin 2007/ 2008) das zweite Ehrenmitglied des Weinbauverbandes Sachsen.

Dr. Matthias Rößler, Landtagspräsident und Ehrenmitglied des Weinbauverband Sachsen e. V.: 

Der sächsische Weinbau ist mir eine Herzenssache. Besonders hier in unserer Heimat, dem Elbtal um Meißen, Radebeul und Dresden, wird auf 470 ha ein außergewöhnlicher Wein hergestellt. Er ist ein Genuss für Sachsen und unsere Gäste und wird zum größten Teil im nördlichen und kleinen deutschen Anbaugebiet getrunken. Mit der massiven Unterstützung des Weinbaus pflegen wir als Freistaat eine einmalige Kulturlandschaft. Deshalb setzte und setze ich mich für die großzügige finanzielle Förderung der Terrassen und Trockenmauern in den Steillagen ein. Den Erfolg kann man überall sehen. Außerdem ist es auch gelungen, neue Rebrechte nach Sachsen zu holen und eine Frostschutzversicherung anzubieten, die ebenfalls finanziell gefördert wird.

Mein Engagement gilt den tausenden Kleinwinzern, der größten Bürgerbewegung in Deutschland zur aktiven Pflege der Weinkultur.“  

Christoph Reiner, Vorstandsvorsitzender:
„Ich freue mich den Präsidenten des Landtages, Herr Dr. Matthias Rößler, als neues Ehrenmitglied des Weinbauverbandes begrüßen zu dürfen und freue mich auf eine intensive und erfolgreiche Zusammenarbeit. Herr Dr. Rößler hat, zusammen mit vielen weiteren Mitgliedern unserer Landesregierung, den Weinbauverband in seinen Forderungen im Interesse der sächsischen Winzerinnen und Winzer stets tatkräftig unterstützt. Das bestimmte Weinanbaugebiet Sachsen ist ein deutschlandweit einmaliges Kleinod, dessen Besonderheiten es mit vereinten Kräften zu erhalten gilt.“  

Eingetragen in: News