Lesen, Lesen, Lesen – keine Trauben. Sondern Geschichten!

WKT N° 119 + 120 Da noch kein Herbst und die Traubenlese noch nicht vor der Tür steht – haben wir am Sonntag auf dem Meißner Literaturfest gelesen. 12.00 – 13.00 Uhr laßen wir auf der Bühne hinterm Tuchmachertor. Susann Straßer: „Das Märchen von der Prinzessinn, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte“. Zusammen mit meinem 2 Prinzessinnen, welche links und rechts zu meiner Seite auf der Bühne saßen, laß ich aus das fabelhafte Märchen vor. Nach sieben verschiedenen Märchen-Versuchen fand sich dann doch noch – für die kleine Prinzessin mit der noch kleineren Krone – ein eigenes Märchen. Den Kindern im Publikum und natürlich auch uns hat diese Aufgabe sehr viel Spaß gemacht! 19.30 Uhr präsentierte ich auf der Hauptbühne auf dem Meißner Markt dann noch einen kleinen Weinkrimi von Carsten Sebastian Henn. „Liebfrauenmilch“. Einfach einmalig diese Leseerfahrung auf dem bunt belebten Marktplatz. Nächstes Jahr gerne wieder!

Weinkönigin Juliane I.
Eingetragen in: Weinhoheiten unterwegs