Jubiläumsveranstaltung in Pillnitz

Das Sachsenfass rollte durch Pillnitzer Weinberge

WKT N° 153, 06.08.2011 Die WBG Pillnitz begrüßte alle Weinfreunde 11.00 Uhr neben der Weinbergskirche Pillnitz zum Festakt. In den Sachsenfarben weiß-grün stand schon ein Fass der Böttcherei bereit gerollt zu werden. Dieses führte die Weinfreunde – auch bergauf – zu Schneiders Delle. Das Blasorchester empfing alle und dann durfte ich zusammen mit Winzer Siegfried, dem ältesten der WBG, eine Überraschung enthüllen. Unter dem Tuch befand sich ein ganz toller Sandsteintisch, welcher zu Ehren des Weinbaujubiläums von vielen Sponsoren ermöglicht wurde. Damit dort dann auch eine zünftige Winzervespern genossen werden können, laden auch zwei Bänke zum längeren Verweilen ein. Ganze zwei Wochen Arbeit steckten die Dresdner Bildhauer Stefan Zimmermann und Marie-Josefin Flechsig in den Sandsteintisch. Dessen Fuß erinnert den Weinfreund an das Gewinde einer Weinpresse. Nach der feierlichen Einweihung der Sitzecke in Schneiders Delle zapfte ich persönlich den Pillnitzer Grauburgunder für alle, die ein Gläschen hatten, aus dem kleinen Weinfässchen.

Passend dazu servierte Bäckerei Wippler aus Pillnitz ihre neue Kreation. Die Form erinnerte mich stark an einen verwachsenen Rebstamm. Das „Winzerbrot“ verbirgt in sich Walnüsse, Bergkäse und natürlich auch Trauben. Ich fand’s toll zum Wein!

[slideshow]

Ca. 6 ha umfasst der Pillnitzer Königliche Weinberg. 70 Winzer kümmern sich darum, davon vermarkten 30 % ihre Weine selbst, die anderen 70 % liefern die Trauben zur Sächsischen Winzergenossenschaft. Winzer Siegfried ist Mitglied seit 30 Jahren. 1981 pflanzte er seine ersten Reben und somit ließ er es sich als der älteste auch nicht nehmen und zeigte mir als „Prinz Siegfried“ die Pillnitzer Weinberge. Zusammen schlenderten wir oberhald der Zeilen entlang und grüßten die Weinfreunde, welche unter den Pergolas im Schatten den Wein genossen. Leider konnte ich am Ende unserer Tour keinen neugierigen Blick in die Weinbergskirche werfen, denn da fand gerade eine Trauung statt.

Weinkönigin Juliane I.
Eingetragen in: Weinhoheiten unterwegs