Eine Bildungsreise entlang der Sächsischen Weinstraße

Saale-Unstrut Weinadel tourt mit Regenschirm von Diesbar nach Pillnitz

WKT N° 152 Sa 30. + So 31.07.2011 Von seiner aller schönsten Seite konnte sich das Elbtal in diesen beiden Tagen dank mangelnder Sonne leider nicht zeigen, dafür mussten die Keller, ihre Geschichten und Weine überzeugen und das taten sie. Der Fokus dieser Exkursion für die Amtskolleginnen aus Thüringen und Sachsen-Anhalt lag auf den eher kleineren, versteckten und unbekannteren Gütern. Bewaffnet mit großen Regenschirmen, fröhlich leuchtenden pinken Einheits-T-Shirts (meins war farblich dazu gemogelt und Anne hatte zufällig auch pink aus dem Schrank gegriffen, wie abgesprochen 😉 ) und jeder Menge Entdeckergeist starten wir in Diesbar.

Meine Gäste:

cimg2926cimg2924 cimg2922 cimg2921 cimg2920 cimg2918 cimg2915Wer erkennt den kleinen Bildfehler?? Na klar, liegt eines der Gebiete in Sachsen. Annika gehört weinrechtlich gesehen zum Anbaugebiet Sachsen und könnte wenn dann einmal meine Krone tragen 😉 Aber ich sehe es nicht so verbissen, wenn sie mit den „Natürlich Saale-Unstrut“ Weinmädels auf Tour geht. Von beiden Weinbauregionen liegt Jessen ein ganzes Stück weit entfernt.

Sonnabend

Station 1: Weingut Joachim Lehmann, Bei Joachim Lehmann

cimg2863cimg2864 cimg2865 cimg2869 cimg2870

 

 

 

 

cimg2872Station 2: Merkers Weinstuben, Bei Albrecht Merker
Der tolle Blick vom Weinberg blieb den Mädels vorenthalten, denn bei diesem Dauerregen war der Boden schon so aufgeweicht.

 

 

 

 

Station 3: Weingut Drei Herren, Bei Ulli Müller
cimg2873 cimg2884 cimg2883cimg2882 cimg2877  cimg2886

 

 

 

 

Station 4: Weingut Klaus Zimmerling, Bei Klaus Zimmerling

cimg2893 cimg2901 cimg2909

 

cimg2897 cimg2905cimg2903

 

 

 


Station 5: Weingut Ricco Hänsch, Bei Ricco Hänsch

cimg2910 cimg2912 cimg2914

 

 

 

 

Endstation: Dinner im urig gemütlichen Bauernhäus`l, dem Sponsor der Sächsischen Weinhoheiten
Es war lecker wie IMMER. Und die Quarkkeulchen . . . . 🙂

cimg2927

 

Sonntag

Die letzte Station vor der Heimreise des Besuchs: Rothes Gut, Weinkellerei Tim Strasser
cimg2928cimg2929 cimg2931 cimg2936 cimg2946

 

 

 

 

 

Auch für mich gab es auf unserer Exkursion Neuigkeiten. Somit durfte ich meinen ersten sächsischen Helios und Hybernal verkosten. Selbstverständlich habe ich mir gleich ein paar Fläschchen des aufstrebenden Jungwinzers gesichert. Neben dem schlichten und doch sehr ansprechenden Etikett hatte es mir die Spritzigkeit der fein eingebundenen Säure angetan. Ich hoffe, den Wein bald bei schönerer Witterungslage auf der Terrasse erneut probieren zu können.

LIEBE SÄCHSICHE WINZER; EURE GASTFREUNDSCHAFT WAR GANZ GROSSARTIG UND HAT MICH SEHR STOLZ GEMACHT!!

Weinkönigin Juliane I.
Eingetragen in: Weinhoheiten unterwegs