Tag des offenen Weingutes Cossebaude und Proschwitzer Parklust

Vom kleinen Winzer bis zum großen Weingut

 
Foto: Katharina Fritze

Gibt es linkselbig Wein, Weingüter und Winzer? Die Frage können wir mit einem JA beantworten. Zum Tag des offenen Weingutes starteten wir heute morgen nach Cossebaude. Familie Heinig, Familie Schulze und Familie Franke freuten sich über unseren Besuch. Herzlich wurden wir mit hausgebackenem Kuchen und einem Glas Wein empfangen. Stolz präsentierten Sie uns ihre 20011er Lagenweine Müller Thurgau und Weißburgunder. Small Talk mit den Gästen und Krönungen kleiner Prinzessinnen und Königinnen ließen auch ganz schnell das schlechte Wetter vergessen.

Nachmittags führte uns unser Weg nach Zadel. Trotz Regen waren viele Besucher zur Proschwitzer Parklust. Wir lustwandelten durch die Parkanlagen und drehten eine kleine Besichtigungsrunde im Schloss. Gerade als wir unseren Gruß im Gästebuch hinterließen, wurden wir spontan zu einer kleinen Weinprobe im Kaminzimmer eingeladen. 2011er Weißburgunder, eine Weimarer Auxoir und einen 11er Riesling durften wir in gemütlicher Runde genießen.  

[nggallery id=24]

Eingetragen in: Weinhoheiten unterwegs